Soft 17 Blackjack

Profis wissen, dass es sich beim Begriff Soft 17 Blackjack nicht um eine eigene Blackjack-Variante, sondern um einen Spielzug handelt. Denn Soft 17 Blackjack bedeutet nichts anderes, als dass du als Spieler eine weiche 17 in der Hand hältst. Diese entsteht immer, wenn du auch ein Ass besitzt, das mit einer 11 gewertet wird. Was jedoch viele Spieler nach wie vor verunsichert, ist die Frage: Wie soll ich mich bei einer weichen 17 verhalten? Soll ich nun verdoppeln, soll ich eine Karte ziehen (Hit) oder soll ich halten (Stand)? Wir möchten dir einige Tricks und Tipps verraten, wie du mit einer Soft 17 gewinnen kannst.

Vorschau zu Blackjack Low Limit

Soft 17 Blackjack Vorschau

Soft 17 Blackjack bei Leo Vegas spielen

Das richtige Verhalten bei einer Soft 17 Blackjack

Wie du ja weißt, solltest du beim Blackjack entweder die 21 erreichen oder zumindest so nahe wie möglich daran kommen. Immerhin gewinnt derjenige Teilnehmer, der der 21 am nächsten ist. Auf gar keinen Fall jedoch darf die 21 überschritten werden. Und genau diese Regel führt dazu, dass sich viele Spieler bei der Soft 17 nicht mehr trauen, eine Karte zu ziehen. Ein Tipp von Profis lautet jedoch: immer ziehen, und zwar unabhängig davon, welche Karten der Croupier in der Hand hält. Warum? Ganz einfach: Im Vergleich zu einer Hard 17 kann man sich bei einer Soft 17 niemals überkaufen. Aus genau diesem Grund zieht der Croupier bei einer Soft 17 immer noch eine Karte.

Gleiches gilt für das Verdoppeln: Diesen Zug führt man deshalb aus, um einen höheren Gewinn einzustreichen, wenn der Croupier verlieren sollte. Allerdings hängt das Verdoppeln von den Karten des Croupiers ab. Hier kommt es auf die Deckvariante an, aber im Allgemeinen kannst du dir merken: Hat der Croupier maximal die Zahl 6, dann darfst du jederzeit verdoppeln.

Das solltest du beim Soft 17 Blackjack beachten

Jedes Online-Casino bietet verschiedene Blackjack-Varianten an, weshalb du immer mit einer Hard Hand oder einer Soft Hand spielen kannst. Obwohl es allgemeine Spielregeln gibt, so hat doch jedes Online-Casino die Erlaubnis, andere Regeln aufzustellen. Das führt dazu, dass du bei einigen Casinos bei einer Softhand nicht verdoppeln darfst. Daher raten wir dir: Lies dir zuerst die Regeln des ausgesuchten Online-Casinos aus, damit du nicht falsch reagierst. Viele Casinos liefern auch als Hilfe sogenannte Tabellen, die einen Rat abgeben, bei welcher Zahl du dich wie verhalten solltest. So raten viele Casinos dazu, dass du bei einer Soft 17, die der Dealer hat, aussteigst. Dann wird der Rat abgegeben, dass du immer verdoppelst, wenn du eine Soft 18 oder eine Soft 19 hast. Und entgegen unserer oben erwähnten Regel gibt es auch Online-Casinos, die ihrem Croupier empfehlen, bei einer Soft 17 keine weitere Karte zu ziehen. Wie du siehst, ist es hier besonders wichtig, dass du dich mit den individuellen Regeln des Casinos vertraut machst.

Jetzt Blackjack bei Leo Vegas spielen

So spielst du ohne Risiko

Ist dir das Spiel Soft 17 Blackjack zu heiß? Dann nutze zuerst die Demo-Variante von deinem Casino-Favoriten. So hast du die Gelegenheit, ohne Einsätze die Regeln kennenzulernen. Hast du diese dann verinnerlicht, kannst du auf Einsätze umsteigen. Auch hier kannst du dein Risiko begrenzen, indem du einen Bonus in Anspruch nimmst.

Unser Fazit zum Soft 17 Blackjack

Aufgrund dessen, dass es sehr viele unterschiedliche Blackjack-Varianten gibt, lassen sich auch sehr viele Regeln in Bezug auf eine Soft 17 nachlesen. Aus diesem Grund musst du immer die Regeln beachten, die nicht nur vom Casino, sondern von der Blackjack-Variante selbst vorgegeben wird. Ist dies der Fall, dann sicherst du dir beim Soft 17 Blackjack sogar höhere Gewinne – sofern du mutig genug für eine riskante Handlung bist.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.